Dr. Jens Mischak
Besuchen Sie uns auf http://www.jensmischak.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
17.08.2020, 12:27 Uhr
Ausblick bei Sommertreffen der Lauterbacher CDU auf Bürgermeisterwahl am 1. November und Kreistagswahl im Vogelsberg
Michael Brand und Michael Ruhl zu Gast
 
LAUTERBACH . Die erste Zusammenkunft der Lauterbacher CDU nach den derzeitigen Regeln war das sommerliche Treffen bei der Frischbörner „Zentralstation“ am Wochenende, zu dem Stadtverbandsvorsitzender Uwe Meyer viele Mitglieder der Christdemokraten, allen voran Bürgermeister Rainer-Hans Vollmöller und CDU-Kreisvorsitzenden Dr. Jens Mischak sowie die Ehrengäste, die beiden Abgeordneten Michael Brand (Bundestag) und Michael Ruhl (Hessischer Landtag) begrüßen konnte. 
Die Wahlen für das Bürgermeisteramt, für den Kreistag und den Bundestag standen im Mittelpunkt der Sommertreffen-Gespräche von Michael Brand MdB, Dr. Jens Mischak, Rainer-Hans Vollmöller, Uwe Meyer und Michael Ruhl MdL (von links) bei der CDU-Lauterbach.

Bei herrlichem Sonnenschein betonte CDU-Chef Uwe Meyer die Bedeutung der Bürgermeisterwahl am 1. November und die Kommunalwahl am 14. März im nächsten Jahr. Aus Lauterbach sollen nach den Vorstellungen der örtlichen CDU Dr. Jens Mischak, Kurt Wiegel, Angelika Förster, Uwe Meyer, Rainer-Hans Vollmöller, Jennifer Gießler und Gunther Sachs für den Vogelsberger Kreistag kandidieren. Die Entscheidung über die CDU-Kreistagsliste soll am 24. Oktober bei einem Kreisparteitag fallen.

Viel Dank gab es von Bürgermeister Vollmöller für die vielfältige Unterstützung seiner Arbeit durch die CDU und die anderen Kräfte in der Stadtpolitik, die an dem stabilen Zustand der Kreisstadt mitgewirkt hätten. Vorsitzender Uwe Meyer dankte den beiden Wahlkreisabgeordneten für Lauterbach für ihre Arbeit in den Parlamenten. Michael Ruhl (Herbstein) habe erfolgreich die Rolle seines Vorgängers Kurt Wiegel im Wiesbadener Landesparlament übernommen und Michael Brand (Fulda) solle bei der nächsten Bundestagswahl im Herbst 2021 weiter seine erfolgreiche Arbeit fortsetzen, wünscht sich Uwe Meyer.