Neuigkeiten

21.11.2016, 11:48 Uhr
Auftakt zur Bundestagswahl beim Vogelsberger CDU-Kreisparteitag
– Ehrungen für langjährige Parteimitglieder
SCHLITZ-PFORDT. Die Zwickmühle, in der sich die CDU ein Jahr vor der Bundestagwahl befindet, stellt CDU-Kreisvorsitzender Dr. Jens Mischak gleich an den Beginn seiner Rede an die knapp 80 Delegierten beim Vogelsberger CDU-Kreisparteitag in Pfordt. Einerseits seien die wirtschaftlichen Daten in Deutschland gut und die Arbeitslosigkeit durchaus als gering zu bezeichnen. Andererseits seien die Umfragewerte der Union bundesweit schlecht, hob Mischak hervor. „Der Ausgang dieser Wahl ist aus heutiger Sicht mehr als ungewiss“, so Mischak.  Man habe zwar seit 25 Jahren mit 2,4 Millionen die niedrigste Arbeitslosigkeit, dennoch sei jeder zweite Mensch laut Umfragen der Auffassung, dass man Veränderungen brauche.
Kurt Wiegel MdL, Helmut Greif, Iris Schmidt, Anna Kraus, Dr. Jens Mischak und Stephan Paule (von links)

 

„Seit geraumer Zeit erleben wir eine gewisse emotionale Unzufriedenheit, dieser aber mit Argumenten zu entgegentreten, ist schwer“, hob Mischak, der seit diesem Sommer auch hauptamtlicher Kreisbeigeordneter des Vogelsbergkreis ist, hervor. Aufgrund der revolutionären Änderungen in der Kommunikation und zahlreichen Krisen in Europa könne er die Sorgen der Bürger ein Stück weit verstehen. Im vergangenen Jahr sei das zentrale Thema der Zustrom von Flüchtlingen gewesen. Davon habe die AfD profitiert. Die CDU dürfe es nicht widerspruchslos hinnehmen, dass die AfD behaupte, Thesen zu propagieren, die die CDU noch vor drei Jahren vertreten habe. Das ist völlig aus der Luft gegriffen, was Mischak an mehreren Beispielen verdeutlichte.

Abschließend sprach sich Mischak klar für die Bundeskanzlerin Merkel und sagte den Vogelsberger CDU-Bundestagsbewerbern Brand, Braun und Tauber, die alle unter 45 Jahre alt seien, die volle Unterstützung der CDU-Vogelsberg zu. Mit dem Vorsitzenden des Bundestags-Menschenrechtsausschusses Michael Brand (Fulda/Altkreis Lauterbach sowie Grebenau und Schwalmtal), dem CDU-Generalsekretär Dr. Peter Tauber (Bereich Main-Kinzig/Wetterau und Schotten) sowie dem Staatsminister bei der Bundeskanzlerin Prof. Dr. Helge Braun (Gießen/Alsfeld) sei der Vogelsbergkreis insgesamt hervorragend in Berlin vertreten.

Der Vorsitzende der Vogelsberger CDU-Kreistagsfraktion, Alsfelds Bürgermeister Stephan Paule, berichtete über Vorhaben der Großen Koalition im Kreis und „das zuvor unerwartete, gute Arbeitsklima“ zwischen SPD-Landrat und den Unionsvertretern. Im Gegensatz zu manchen Nachbarlandkreisen sei die Koalitionsbildung im Vogelsbergkreis zügig vorangegangen. Politische Schwerpunkte setze sie CDU in den Bereichen Gesundheit, ländlicher Raum und Wirtschaftsförderung in denen Dr. Jens Mischak als Erster Kreisbeigeordneter schon in den ersten Monaten seiner Amtszeit sehr aktiv gewesen sei. Als der Koalitionspartner, der im kommenden Jahr keinen Landratswahlkampf zu bestehen habe, sei die CDU im Kreis der Garant dafür, dass die Sachpolitik für die Bürger auch im Jahr des Landratswahlkampfes strebsam fortgesetzt werde, sagte Paule. Landtagsabgeordneter Kurt Wiegel lobte die beiden Kreis-Spitzenpolitiker für die gute Arbeit vor und nach der Kommunalwahl vom März.

Zu ordentlichen Delegierten für den Besonderen Landesparteitag, der die hessische CDU-Landeliste für die Wahl zum Deutschen Bundestag, die im Herbst 2017 stattfindet, wurden CDU-Ehrenkreisvorsitzender Adolf Roth, Kreisvorsitzender Dr. Jens Mischak Kreistagsfraktionschef Stephan Paule, Christiane Schlitt, Michael Ruhl, Ulrich Künz, Dr. Hubertus Brunn, Kurt Wiegel, Hiltrud Kalbfleisch und Hans-Jürgen Schäfer gewählt.

Für lange Mitgliedschaft in der CDU wurden Anna Kraus aus Schlitz und Helmut Greif aus Feldatal für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Sie waren auch viele Jahre ehrenamtlich außerhalb der CDU tätig.

CDU-Kreisgeschäftsführerin Iris Schmidt wurde für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. l 1991 habe sie ihr Beschäftigung als Verwaltungsangestellte bei der CDU-Kreisgeschäftsstelle angetreten. Seit 2002 sei sie zudem Kreisgeschäftsführerin. Außerdem ist sie neben vielen weiteren Funktionen Fraktionsmitglied in der Kirtorfer CDU – als einzige Frau.